Drooms
Menü

Risikominimierung bei grenzüberschreitenden Immobilientransaktionen

20. September 2021

Trotz politischer und wirtschaftlicher Unsicherheiten sowie hohen Immobilienpreisen sind die grenzüberschreitenden Investitionen in Europa in den letzten 12 Monaten gestiegen. Die Immobilienmärkte haben sich entgegen zahlreicher Hindernisse als widerstandsfähig erwiesen und zahlreiche Unternehmen ziehen in Erwägung, ihr Kapital in Europa einzusetzen. Im Zuge der Einführung des COVID-19 Impfstoffes, werden pandemiebedingte Reisebeschränkungen nach und nach wieder aufgehoben, was dazu führt, dass sich die Welt wieder öffnet. Entsprechend wird in den nächsten Monaten ein Wachstum erwartet.


Auch wenn sich die Konjunktur 2020 abkühlte, wählten grenzüberschreitende Investoren das Vereinigte Königreich, Deutschland und Frankreich als sichere Kapitalanlagen. Angesichts der steigenden Nachfrage im Jahr 2021 befinden sich europäische Immobilienkäufer jedoch in einem harten Wettbewerb und müssen schnell reagieren, um die Möglichkeiten in Ihrer Umgebung zu nutzen.

Auch außereuropäische Investoren werden weiterhin versuchen ihr Portfolio mit europäischen Akquisitionen zu diversifizieren. Laut einer Analyse von Knight Frank gehören die Vereinigten Staaten und Länder des asiatisch-pazifischen Raums und Ostasiens wie Singapur und Südkorea zu den wichtigsten grenzüberschreitenden Kapitalströmen im Jahr 2021.

 

Risikominderung und grenzüberschreitende Geschäftsabschlüsse 

Von unterschiedlichen Regulierungssystemen bis hin zu steuerlichen, buchhalterischen, kulturellen und politischen Herausforderungen – Immobilieninvestoren haben alle Hände voll zu tun. Auch wenn bestimmte Experten in Erwägung ziehen, wieder in ihre heimischen Märkte zu investieren, rechnen Analysten mit einem Anstieg an ausländischen Käufern, die von Investitionsmöglichkeiten in Core Assets nach dem Abklingen der COVID-19-Pandemie angezogen werden.

Unabhängig davon, ob es sich um einen starken Markt für ausländisches Kapital handelt oder nicht, grenzüberschreitende Investoren sind nach wie vor vorsichtig und viele sind unentschlossen, ob sie kaufen oder verkaufen sollen. Von der Unsicherheit haben sich jedoch nicht alle abschrecken lassen. Rechenzentren und Immobilien in den Sektoren Life Science, Industrie und Gesundheitswesen sind nach wie vor rentable Investitionen, ebenso wie unterentwickelte Grundstücke, während Einzelhandels-, Gastronomie- und Büroflächen weniger attraktiv werden.

Technologie zur Erleichterung von europäischen Immobilientransaktionen

Abgesehen von den rechtlichen, administrativen, kulturellen und politischen Herausforderungen ist eine der größten Hürden für den Erfolg von grenzüberschreitenden Immobilientransaktionen die mangelnde Effizienz von Abläufen. Lösungen, die Abläufe mit der richtigen Technologie zu automatisieren, können daher unnötige Kosten und Verzögerungen erheblich reduzieren. Virtuelle Datenräume (VDRs) sind besonders beliebt, wenn es um das Transaktionsmanagement geht, und können folgendermaßen helfen:

1. Sprachbarrieren überwinden

Die Durchführung einer gründlichen Due Diligence ist ein wichtiger Schritt beim Verkauf eines Objekts. Allerdings können Sprachbarrieren diese Phase erschweren. Investoren, die sich für internationale Immobilien interessieren, stehen jedoch Instrumente zur Verfügung, um die Transparenz zu erhöhen sowie unerwünschte Risiken und Rückschläge zu vermeiden. Einige Datenräume bieten integrierte Übersetzungstools für Nutzer mit unterschiedlichen Sprachkenntnissen an und machen die Einbindung teurer Übersetzungsagenturen überflüssig. Datenraumdokumente können in verschiedenen Sprachen zur Verfügung gestellt werden und somit die Zeiten für die Dokumentenprüfung verkürzen. Diese Art von Übersetzungstools kann auch helfen, Sicherheitsrisiken zu reduzieren, die mit der An- und Abmeldung bei Systemen verbunden sind.

Wegen der zunehmenden Internationalität der Transaktionen hat der Datenraum TRANSACTION von Drooms eine eingebaute Übersetzungsfunktion, sodass Sie nie wieder die sichere Umgebung verlassen und Zeit damit verschwenden müssen, sich bei verschiedenen Systemen an- und abzumelden. Drooms TRANSACTION stellt eine direkte maschinelle Übersetzung der in den Datenraum hochgeladenen Dokumente bereit. Zur Erleichterung des Lesens ist auf der Plattform ein direkter Overlay des Textes verfügbar. Sie können den Text auch jederzeit mit seinem Original vergleichen.

 

2. Vertraulichkeit wahren

Zu den größten Sorgen und Prioritäten bei umfangreichen Transaktionsverhandlungen gehört die Gewährleistung der Informationssicherheit. Die Verschlüsselung von Daten – nicht nur während ihrer Übertragung, sondern auch in ihrem Ruhezustand – und deren Speicherung auf sicheren Servern innerhalb der EU kann helfen, die Vertraulichkeit zu wahren. Manche Datenraumanbieter erfüllen die EU-Datenschutzvorschriften und wenden in puncto Sicherheit die Best Practices an. Drooms, als ein in Deutschland gegründeter Anbieter, speichert alle Daten auf eigenen, ISO-zertifizierten Servern in Deutschland sowie in der Schweiz und erfüllt alle Anforderungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Drooms greift auf keine riskanten zusätzlichen Schutzmaßnahmen zurück und führt auch keine transatlantischen Datenübermittlungen durch.

 

3. Mehrere Nutzergruppen verwalten

Mit Datenräumen lassen sich auf Dokumentenebene leicht unterschiedliche Zugangsrechte an verschiedene Gruppen zuweisen. Drooms ermöglicht einen Workflow mit einer Add-Only-Berechtigung und der Möglichkeit einer Freigabe für hochgeladenen Inhalte zu erteilen. Das bedeutet, dass ganze Teams an der Erstellung von Inhalt arbeiten können, während die Teamleiter in der Lage sind, die Änderungen einzeln zu genehmigen.

 

4. Interessen der Bieter abschätzen

Die Reporting-Funktionen von Datenräumen geben Ihnen Einblicke und das Maß an Kontrolle, das Sie benötigen. Indem Sie sehen können, wer auf welches Dokument und zu welcher Zeit zugegriffen hat, erhalten Sie einen Anhaltspunkt dafür, was die Verhandlungsphase beinhalten könnte und Sie sind dann in der Lage, sich entsprechend darauf vorzubereiten. Einen Überblick über alle Aktionen und Aktivitäten zu haben ist auch für mögliche Prüfungen nach der Transaktion unerlässlich. Neben der Funktion zur Erstellung ausführlicher Berichte bietet Drooms sichere, passwortgeschützte Datenraumarchive in verschiedenen Formaten für die rechtliche Garantiephase einer Transaktion an.

 

5. Dokumentensuche vereinfachen und Red Flags identifizieren

Neue Informationen, die zu einem VDR hinzugefügt werden, sollten mit einem Klick durchsuchbar sein. Eingebaute Filter zur weiteren Eingrenzung der Suche nach einem Dokument oder Text sind besonders wichtig. Es hilft auch, wenn Nutzer in der Lage sind, persönliche E-Mail-Benachrichtigungen einzurichten, sodass sie über die neuesten Aktualisierungen des Datenrauminhalts auf dem Laufenden bleiben.

Der Findings Manager von Drooms bietet neben der intelligenten Suchfunktion auch eine Automatisierung der Dokumentenprüfungsphase und hilft Nutzern, die mit einer Transaktion verbundenen Risiken und Chancen zu identifizieren. Der Algorithmus filtert den Datenrauminhalt und weist Dokumenten anhand von Suchbegriffen, Synonymen und dazugehörigen Suchmustern automatisch eine Relevanz zu. Er unterstützt sowohl die Käufer- als auch die Verkäuferseite. Zudem kann die Kategorisierung in mehreren Sprachen erfolgen.

 

6. Zusammenarbeit vereinfachen

Der intuitive, sich selbst verwaltende und strukturierte Q&A-Prozess stellt Nutzern fachkundige Antworten zur Verfügung. In all diesen Features liegt der Wettbewerbsvorteil von Drooms, der den Transaktionsmanagern ein Tool an die Hand gibt, das ihre Arbeit verbessert und vor allem wertvolle Zeit spart. Selbst komplexe Q&A-Abläufe mit mehreren fachspezifischen Genehmigungsstufen sind einfach zu konfigurieren, während ein erweiterter Aktivitätsumfang einen effizienteren Workflow ermöglicht.

 

7. Rat und Unterstützung von Experten erhalten

Je nach Anbieter können Sie auch zusätzliche Dienstleistungen in Anspruch nehmen. Drooms bietet zum Beispiel Unterstützung bei der Beschaffung von Informationen bei den zuständigen Behörden und kann bei deren Strukturierung, Digitalisierung und Upload helfen. Außerdem können einer bestimmten Transaktion spezielle Projektmanager zugeordnet werden, die Sie bei allen Aspekten der Verwaltung Ihres virtuellen Datenraums unterstützen können. Darüber hinaus ist unser telefonischer technischer Support rund um die Uhr, an 365 Tagen im Jahr, mit mehrsprachigem Personal besetzt.

 

Wenn es um grenzüberschreitende Transaktionen geht, ist der Konkurrenzdruck rund um Geschäftsabschlüsse aktuell hoch. Angesichts des großen Interesses an europäischen Immobilien werden die Investitionen in Europa künftig vermutlich steigen. Der Einsatz von Technologie kann eine wichtige Rolle beim Erfolg oder Misserfolg einer Transaktion spielen und ihr Wert sollte nicht unterschätzt werden.