Drooms
Menü

Interview: Innovatives Assetmanagement für die Immobilienbranche

03. März 2021

Franjo Lovric, Vice President Operations von Drooms, erläutert, wie Sie Technologie sinnvoll einsetzen, um der Konkurrenz stets einen Schritt voraus zu bleiben.


Eines steht außer Frage: Der heutige Markt ist stark umkämpft. Angesichts des Kostendrucks, Marktschwankungen und der Nachfrage nach mehr Transparenz wird von Unternehmen immer mehr gefordert. Die Verwaltung von mehreren Hundert Projekte in verschiedenen Regionen parallel, geht an vielen von ihnen nicht spurlos vorbei: Sie erzielen schlechte Investitionsrenditen oder sind nicht in der Lage, das volle Potenzial ihrer Investitionen auszuschöpfen, Projekte verzögern sich, Vorteile können nur spät realisiert werden und die Marge leidet.

Durch den Einsatz und die Nutzung geeigneter Technologien können Unternehmen jedoch effizienter arbeiten, sich auf ihre Kunden fokussieren und das Vertrauen ihrer Investoren wiederherstellen.

 

Was zeichnet Drooms PORTFOLIO aus?

 

Drooms PORTFOLIO ist die fortschrittlichste Möglichkeit, Immobilien-Assets über ihren gesamten Lebenszyklus hinweg zu verwalten. Die mit KI ausgestattete Plattform löst eine Vielzahl gängiger Probleme, die bei traditionellen Portfoliomanagement-Abläufen auftreten.

Drooms PORTFOLIO bietet langfristigen Mehrwert und unterstützt durch Optimierung betrieblicher Prozesse beim Erreichen strategischer Ziele. Durch die Zentralisierung investitionsbezogener Dokumente auf einer sicheren Plattform vermeiden Organisationen siloartige Arbeitsprozesse und können Daten in Echtzeit schnell und sicher überwachen, aktualisieren, teilen und prüfen, und somit eine umfassende Automatisierung gewährleisten und Risiken minimieren. Dank einer unbeschränkten Nutzerzahl und der Unabhängigkeit von VPNs erfreuen sich alle Beteiligten an einem reibungslosen Benutzererlebnis.

Ein weiterer Vorteil eines stets aktuellen Portfolios, das jederzeit transaktionsbereit ist: Die Zeit bis zur Verfügbarkeit eines Assets auf dem Markt verkürzt sich deutlich. Veräußerungen lassen sich also schnell und einfach durchführen.

 

Wie unterscheiden sich Drooms PORTFOLIO und Drooms TRANSACTION?

 

Die Plattform ist darauf ausgelegt, die Verwaltung von Assets während der gesamten Haltephase zu vereinfachen und ist dabei voll und ganz auf den Nutzer ausgerichtet. Anstelle eines Datenraums für mehrere Assets, wie bei Drooms TRANSACTION, bietet Drooms PORTFOLIO pro Asset einen Datenraum auf einer zentralen Plattform. Dies ermöglicht einen besseren Überblick über alle Assets, die zu einem Portfolio gehören. Im Stammdatenraum erhält jedes Asset eine eigene Kachel, um so die Datenstruktur zu vereinheitlichen. Jedes Asset verfügt über eine eigene Beschreibung, eine Bildergalerie und eine Lageplan, sodass die Vermarktung an potenzielle Investoren jederzeit problemlos erfolgen kann.

 

Wie schöpft man das volle Potenzial der Plattform aus?

 

Drooms hat mit vielen verschiedenen Unternehmen zusammengearbeitet, um mehr über deren alltägliche Herausforderungen zu erfahren. Drooms PORTFOLIO ist somit mit mehreren marktführenden Funktionen ausgestattet, mit deren Hilfe Arbeitsabläufe optimiert werden. Sie können beispielsweise Dokumente automatisch dem passenden Indexpunkt zuordnen lassen, transaktionsbereite Dokumente für Teammitglieder kennzeichnen, separaten und sicheren Zugriff auf Benutzergruppenebene pro Asset ermöglichen, häufig aufgerufene Assets als „Favoriten“ speichern, über die Einstellung von Benachrichtigungen auf dem Laufenden bleiben und sogar Suchfunktionen für Dokumente und Assets nutzen.

 

Welche Tipps können Sie uns für die Nutzung von Drooms geben?

 

Ich kann nicht oft genug betonen, wie wichtig es ist, einen eindeutigen Dokumentenindex mit übergeordneten Ordnern, Unterordnern und Ebenen zu erstellen. So können Nutzer den Datenraum problemlos durchsuchen, Daten finden, sie aufrufen und verwalten.

Zwar ist es auch möglich einen eigenen Index in Excel zu erstellen, Drooms bietet Plattformnutzern allerdings eine schulbare, benutzerdefinierte Indexvorlage. Diese ist sehr viel praktischer als von Grund auf eine eigene Struktur aufzubauen, die danach in Drooms importiert werden muss. Da die Indexvorlage von Drooms bereits geschult wurde, können Sie Dateien ganz einfach mithilfe von maschinellem Lernen und KI-Technologie automatisch den passenden Indexpunkten zuordnen lassen.

Wenn Benutzer lieber einen eigenen Index erstellen möchten, sollten Sie Informationen idealerweise erst mithilfe eines Zahlensystems sortieren, das nur positive ganze Zahlen enthält und bei 1 beginnt. Einzelne Zahlen sollten durch Punkte getrennt werden (z. B. „4.2.1“). Buchstaben und römische Ziffern gilt es zu vermeiden und nur in der Indexbeschreibung zu verwenden.

Zur Inbetriebnahme des Datenraums und Vermeidung von Verzögerungen bei seiner Bestückung mit Daten raten wir Benutzern immer, Dateien zunächst sicher auf Root-Ebene auf ihrem Computer oder ihrer Festplatte zu sammeln und zu speichern, bevor sie per Drag-and-Drop-Funktion in Drooms hochgeladen werden. Davon abgesehen bietet Drooms rund um die Uhr und an 365 Tagen im Jahr Support in verschiedenen Sprachen. Wir unterstützen Sie gerne bei allem – vom Auffinden und Strukturieren bis hin zur Digitalisierung der Dokumentation.

 

Möchten Sie uns sonst noch etwas mit auf den Weg geben?

 

Unser Ziel ist es, ein Angebot bereitzustellen, das über Arbeitsabläufe und Prozesse hinweg Standards etabliert und es Unternehmen ermöglicht, mit einer zentralen, verlässlichen Datenquelle zu arbeiten. Drooms PORTFOLIO+, eine Zusatzleistung für Drooms PORTFOLIO, bietet noch mehr Transparenz, Sicherheit und Verfügbarkeit physischer Dokumente und gewährleistet gleichzeitig deren kontinuierliche Integrität.

Unternehmen, die aus Compliance- und rechtlichen Gründen Originaldokumente aufbewahren müssen, können den Zugriff auf Informationen so deutlich beschleunigen. Wichtige Dokumente werden mit einer eindeutigen ID versehen und erhalten einen zugehörigen Barcode und werden dann für die physische Aufbewahrung in einem sicheren Archiv nach Wahl des Kunden gelagert. Digitale Kopien erhalten die gleiche eindeutige ID und können in den Drooms PORTFOLIO-Datenraum hochgeladen und dort indexiert werden. So sind die Dateien und ihre Originale problemlos mit nur wenigen Klicks auffindbar.

 

Wenn Sie mehr über Drooms PORTFOLIO erfahren oder unseren kostenlosen Leitfaden mit bewährten Vorgehensweisen herunterladen möchten, klicken Sie auf den untenstehenden Link.